Neuigkeiten rund um die Immobilie


Euroconstruct/Destatis: Baubranche in Europa wächst um 3,5 Prozent (Fr, 24 Nov 2017)
Das Bauvolumen in Europa wird Euroconstruct zufolge in diesem Jahr um 3,5 Prozent zulegen – so stark wie seit 2006 nicht mehr. Treiber ist der Wohnungsbau. Bis zum Jahr 2020 erwartet die Forschungsgruppe einen weiteren Anstieg von noch einmal sechs Prozent europaweit. In Deutschland wird die Bautätigkeit demnach noch deutlicher zunehmen als 2016. Laut Destatis stieg der Auftragseingang in den ersten neun Monaten 2017 um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.  Mehr zum Thema 'Wohnungsbau'... Mehr zum Thema 'Bauwirtschaft'...
>> mehr lesen

Projekt: Frankfurt: Europaviertel bekommt 60-Meter-Büroturm (Fr, 24 Nov 2017)
Die Baulücken im 90 Hektar großen Frankfurter Europaviertel werden weiter geschlossen: Auf einem der letzten verfügbaren Grundstücke wollen die Paulus Immobiliengruppe und Patron Capital Partners einen 60 Meter hohen Büroturm bauen. Eike Becker Architekten sind mit der Realisierung des Projekts beauftragt. Mehr zum Thema 'Hochhäuser'... Mehr zum Thema 'Büroimmobilie'...
>> mehr lesen

Schadenersatz bei vorgetäuschter Modernisierung (Fr, 24 Nov 2017)
Bei Ankündigung von Modernisierungsarbeiten hat der Mieter ein Sonderkündigungsrecht. Kündigt der Mieter aufgrund einer Modernisierungsankündigung, die aber nur dem Zweck dient, ihn zur Kündigung zu bewegen, kann der Mieter Schadenersatz fordern. Das ergibt sich aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 30.05.2017 (Aktenzeichen: VII ZR 199/16). In dem Verfahren ging es… Weiterlesen →
>> mehr lesen

Mietkostenübernahme durch Jobcenter (Mi, 15 Nov 2017)
Das Jobcenter ist lediglich verpflichtet, die Kosten für einen „angemessenen“ Wohnraum zu übernehmen. Es ist nicht verpflichtet, grundsätzlich die gesamten Kosten einer Wohnung zu übernehmen. Dies hat das Bundesverfassungsgericht in einem Beschluss vom 06.10.2017 festgestellt (Aktenzeichen 1 BvR 617/14). In dem Verfahren ging es um die Beschwerde eines Leistungsbeziehers, der… Weiterlesen →
>> mehr lesen

Der Kinderspielplatz in der Nachbarschaft (Di, 14 Nov 2017)
Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat in einem Urteil vom 17.10.2017 die derzeit gültige Rechtsprechung bestätigt, wonach Anlieger den von einem Kinderspielplatz ausgehenden Lärm hinnehmen müssen. Auch eine Änderung des Bebauungsplanes, um den Bau eines Kindergartens zu ermöglichen, muss danach normalerweise hingenommen werden (Aktenzeichen 1 C 11131/16.OVG). In dem Streit ging es… Weiterlesen →
>> mehr lesen